Zurück zur Übersicht

Teil 3: Texturieren eines Orc-Kopfes in Cinema 4D mit Bodypaint R2

 

Farbkanal

Kommen wir zum wichtigsten und arbeitsintensivsten Abschnitt.
Erstellt eine neue Textur für den Farbkanal:


Damit wir immen schnellen Zugriff auf die Farben von unserem Vorlagebild haben, geht in den Ordner wo ihr das orcboxart.jpg gespeichert habt und zieht es in die Texturansicht von Bodypaint. Wenn ihr jetzt Farben zum malen im Farbkanal braucht, wechselt in der Texturansicht auf das Bild und entnehmt mit dem Pipettewerkzeug die benötigte Farbe (man kann auch Texturen mit der Pipette entnehmen, was ich aber hier nicht gemacht habe).


Und wieder ist der Anfang der schwerste. Wir brauchen eine Grundfarbe, ich hab folgende gewählt (Bild), dann wieder Rauschen durchgeführt (monochrom):

Im Bild ist, auch wenn es anders scheint, sehr wenig Grün, eher viele warme Gelbtöne die ins grünliche übergehen. Erstellt eine neue Ebene und malt mit einigen Brauntönen unter der Nase, auf der Lippe und in den Augenhöhlen (und ein paar braune Schattierungen überall). Holt euch die Farben immer aus dem Vorlagebild mit der Pipette. Wir versuchen wieder nur eine Grundlage aufzubauen:



... als nächstes eine Ebene mit leichtem Grün-Gelb (Rot: 121 Grün: 118 Blau: 39):

Dann hab ich eine Ebene mit dunklen Grün und Brauntönen erstellt. Hier hab ich oft mit dem Kreidepinsel gemalt, damit kommt ein leicht echsenartiger Hautcharakter rüber.



...weiter geht's mit einer Ebene schwarz zum abdunkeln:


Hm, noch eine Ebene mit ein paar helleren Bereichen :)

Und eine letzte Ebene für die Bartstoppeln (der gleichnamige Pinsel eignet sich mit eingeschaltetem Jitter ganz gut dafür).



Damit wäre ich vorerst auch mit der Farbtextur fertig. Am Ende kann man nochmal darauf zurückkommen und einige Stellen nachbessern, vorerst soll das aber reichen:


Im nächsten Teil wenden wir uns den weniger stark Sichtbaren, aber dennoch wichtigen anderen Kanälen zu.