(Würfel-)Hilfe

Kapitel Das Programm ist sehr einfach. Nach ein, zwei Spielen hat man es oft schon verstanden - meiner Erfahrung nach.
Fürs erste Mal allerdings hab ich diese kurze Anleitung geschrieben.
 
1.

Nach dem Start des Programmes kann man die wesentlichen Spieleinstellungen vornehmen.

Die einzelnen Optionen erklären sich bis auf einige (hoffentlich) von selbst.
Die Standartpunktzahl für den Sieg ist 10000. Je nach Zeit oder Lust kann man sie höher oder niedriger Stellen. Wer diese Punktzahl zuerst erreicht hat gewonnen.

Auch die Spieleranzahl hat Einfluss auf die Länge des Spiels.

In den erweiterten Eigenschaften kann man einige weitere Spieleinstellungen vornehmen.
KI-Wartezeit: Wenn man Computergegner einstellt, wartet der Computer zwischen seinen Spielzügen, damit Menschliche Spieler das Spielgeschehen verfolgen können. Mit dieser Einstellung legt man die Länge des Wartens fest.
Wenn man dem Computer anfangs nur zusehen möchte um die Regeln kennenzulernen, lohnt es sich eine hohe Wartezeit einzustellen. 0 schaltet die Wartezeit aus.

"Spieler ... ist an der Reihe bei KI ausschalten": bewirgt das zwischen den Spielzügen der Computerspieler kein Fenster mehr erscheint das darauf hinweisst, welcher Spieler als nächstes dran ist. So kann man kombiniert mit der Wartezeit auf 0 die Computer gegeneinander antreten lassen ohne das ein Fenster während des ganzen Spiels den Spielfluss unterbricht.

"Hilfe-Button anzeigen": zeigt über dem "rauslegen"-button einen Hilfe-Button an, der bei klick verrät, welcher Spielzug am besten/günstigsten wär. Für Anfänger geeignet.

"Hinweis wenn keine Möglichkeit mehr": Wenn diese Option eingeschalten ist (standartmässig ist sie das), wird der Spieler darauf hingewiesen, wenn es keine weitere Möglichkeit zum rauslegen nach dem würfeln gibt.

"Alle restlichen Dialogboxen ausschalten": Schaltet alle Hinweis-fenster aus wähernd des gesamten Spiels (ausser "Spieler ... ist an der Reihe"). Diese Option ist nur zu empfehlen, wenn man die Spielregeln gut kennt.

 

Verhalten von Computern:
Generell ist zu sagen, das alle Computer vom Glück abhängig sind. Das Glück überwiegt im Spiel, desshalb Fallen die Unterschiede nicht extrem auf. Schüchterne Computer können genauso gewinen wie normale oder aggressive - wenn sie Glück haben :) .

schüchtern: der schüchterne Computer spielt vorsichtig, gibt sehr selten Kontra und geht beim Würfel kein Risiko ein. Er hat sleten Nullrunden, aber hat auch nicht sehr oft hohe Punktzahlen.

normal: der normale Computer ist eine Kombination von schüchtern und aggressiv.

aggressiv: der aggressive Computer spielt Risikoreich. Er gibt oft Kontra und hat dadurch aber auch oft Nullrunden. Besonders Hohe Punktzahlen kann er aber auch erreichen.

 

zufällige Namen: was das wohl sein mag? :)

 
2.

Nachdem man alles fertig eingestellt hat und auf <Fertig!> geklickt hat, kommt man zu der Spielübersicht. Spieler 1 ist zuerst an der Reihe.

Dieser Spieler klickt, um das Spiel zu starten auf <Würfeln>.

3. Die Würfel werden zufällig auf dem Spielfeld ausgeschüttet.
4.

Durch klick auf die einzelnen Würfel werden diese rot angefärbt. Das heisst sie sind markiert. Der Spieler muss, um Punkte zu bekommen, Würfel markieren die Punkte bringen. Die Würfel und Würfelkombinationen die Punkte bringen sind hier aufgeführt. Dieses Menü ist auch im Spiel, rechts über den Button <mehr> aufrufbar.

 
5.

Nachdem der Spieler die Würfel markiert hat, klickt er auf <rauslegen> und die Würfel wandern von dem Spielfeld auf seinen "Punktewürfelstapel".
Alle Würfel die sich dort befinden bringen dem Spieler Punkte ein, wenn er aufhört bevor er eine Runde Würfelt in der er keine Würfel herauslegen kann.

Weiter unten wird der Name des Spielers angezeigt der an der Reihe ist und sein aktuell erwürfelter Punktestand.

Hier ist allerdings zu unterscheiden zwischen dem Punktestand während der Runde und des Gesamtpunktestandes welcher Rechts aussen angezeigt wird. Der Punktestand der während des Spielens unten angezeigt wird ist nicht fest. Wenn der Spieler bei einem Wurf keinen Würfel herauslegen kann werden alle Punkte auf diesem Stapel gelöscht.

 


6.

Erst wenn der Spieler auf <Ende> klickt und mindestens 300 Punkte hat, werden ihm die Punkte auf dem Punktewürfelstapel gutgeschrieben.

Wenn es der Spieler nicht schafft über 300 Punkte zu kommen (es gibt keine gültigen Würfelkombinationen oder Würfel in einer Runde) oder wenn er zwar über 300 Punkte geschafft hat, dann aber zu riskant gewürfelt hat und eine Runde hat ohne eine Möglichkeit einen Würfel herauszulegen, dann macht er eine "Nullrunde".
Das bedeutet nichts weiter, als dass er 0 Punkte gutgeschrieben bekommt und der nächste Spieler der an der Reihe ist. Dieser hat das Glück das seine Punktzahl beim klick auf beenden doppelt gezählt wird, weil sein Vorgänger eine Nullrunde hatte. Er muss aber trotzdem 300 Punkte erwürfeln.

7.

Nach dem klick auf beenden ist dann der nächste Spieler an der Reihe. Er spielt genauso wie der 1. Spieler (würfeln, rauslegen und Runde beenden).

Es geht nun solange Reihum, bis ein Spieler die Siegpunktzahl überschreitet. (Achtung: erst wenn der Spieler auf beenden geklickt hat und ihm die Punkte gutgeschrieben wurden kann er gewinnen!)

Es kommt dann ein Auswertungsfenster mit Platzierungen der einzelnen Spieler.
Dort hat man noch die Möglichkeit, beim klick auf die einzelnen Spieler weitere Informationen zu bekommen.

 
     
Sonderregel

Wie in jedem Spiel gibt es Sonderregeln.

Hier ist es die Möglichkeit, Kontra zu geben. Besonders wenn es um den Endspurt geht und ein Spieler weit vor einem anderen liegt, lohnt es sich für den zurückliegenden Spieler diese Option anzuwenden.

Kontra muss der Spieler klicken, bevor er am Anfang einer Runde gewürfelt hat.
Wenn er Kontra gibt, verpflichtet er sich mehr als die Punktzahl des Vorgängers zu würfeln. Schafft er dies nicht, wird ihm die Punktzahl des Vorgängers von seinen Gesamtpunkten abgezogen. Wenn er es schafft zählen Punkte derherausgelegten Würfel doppelt. So kann er noch spät sehr schnell aufhohlen, oder für immer zurückfallen...

Hinweiss: Kontra kann und braucht nicht gegeben zu werden wenn der vorherige Spieler eine Nullrunde gehabt hat. Dann zählen die Punkte automatisch doppelt.